Projekt: Völkerverständigung Panama

Das Präsidium des Vereins, Eva & Michael, mit Laura & Emelie haben sich auf den Weg gemacht um in Panama Land&Leute sowie Flora&Fauna zu erforschen!

Ziel ist es im Sinne der Völkerverständigung andere Kulturen und Lebensweisen kennenzulernen. Vor allem interessiert uns der landwirtschaftliche Aspekt bzw. Möglichkeiten ein autarkes Leben abseits von Europa kennenzulernen.

Wir waren bereits auf einer Kaffeplantage in Boquete im Landesteil Chiriqui und haben mit dem Leiter der Plantage, Andres, einem Einheimischen (Panameño), der seit seiner Kindheit dort im Dschungel wohnt, gesprochen.

Der Kaffee wächst auf ca. 1.500m Seehöhe mitten im Dschungel.

Wir haben gelernt, dass der Kaffee, je höher er angebaut wird, einerseits weniger Ertrag einbringt, aber dafür wesentlich wertvoller ist. Da Panama, weltweit gesehen, geringe Anbauflächen hat, legt Panama einen hohen Wert auf die Qualität.
Weiters legen die Einheimischen auch auf den Schutz der Natur einen hohen Wert, und achten sehr beim Anbau auf Schonung der Natur.

Weitere Berichte werden folgen.